Dienstag, 20. Juni 2017

[Rezension] The Distance from me to you von Marina Gessner

Klappentext:
Kendra kann sich glücklich schätzen. Sie hat gerade die Highschool abgeschlossen und ab Herbst wartet ein Platz in einem namhaften College auf sie. Doch zum Leidwesen ihrer Eltern verfolgt die Siebzehnjährige ein völlig anderes Ziel: Gemeinsam mit ihrer besten Freundin will sie in den nächsten Monaten den Appalachian Trail erwandern, und der führt 3.500 km von Maine bis nach Georgia. Als ihre Freundin im letzten Moment einen Rückzieher macht, beschließt Kendra, das gefährliche Abenteuer alleine durchzuziehen.

Unterwegs trifft sie Sam, der vor seinem gewalttätigen Vater geflohen und nun auf dem Trail gestrandet ist. Er läuft den langen Weg scheinbar ziellos und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Zwischen Kendra und Sam entwickelt sich langsam eine Liebesgeschichte, die so abwechslungsreich ist, wie der Weg: Sie hat Höhen und Tiefen, wunderschöne Ausblicke und gefährliche Abgründe. Doch als Kendra und Sam die markierten Wege verlassen, begeben sich die beiden in eine Gefahr, bei der schnell nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihr Leben auf dem Spiel steht ...(Quelle: Bloomoon Verlag

Meinung:
"The distance from me to you" von Marina Gessner ist ein unterhaltsames Jugendbuch, dass die Fernwanderung einer 17-Jährigen auf dem Appalachian Trail erzählt. Der Einstieg ins Buch ging bei mir sehr schnell. Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinlesen, aber dann bin ich nur so durch die Seiten geflogen.

Sonntag, 18. Juni 2017

[Rezension] Ein Sommergarten in Manhattan von Sarah Morgan

Inhalt: 
Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …(Quelle: Harper Collins)

Meinung: 
"Ein Sommergarten in Manhattan" ist der zweite Teil der "From Manhattan with Love"-Serie von Sarah Morgan um die drei Freundinnen Paige, Frankie und Eva. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Floristin Frankie, die mit Hochzeiten und Romantik nicht viel anfangen kann und ganz gut allein ihr Leben auf die Reihe bekommt. Die Handlung kommt dieses mal wesentlich schneller voran, denn die Charaktere sind schon vom ersten Teil (Rezi: Schlaflos in Manhattan) bekannt.

Samstag, 17. Juni 2017

[Rezension] Schenk mir deine Träume von Marie Force

Inhalt:
Als Finanzchef des Green-Mountain-Country-Store ist Hunter der einzige der Abbott-Söhne, der regelmäßig einen Anzug trägt und darin auch noch unverschämt sexy aussieht. Er ist der Traummann vieler Frauen aus Butler, aber nur für eine schlägt sein Herz – und das schon seit Jahren. Megan ist der einzige Traum seiner schlaflosen Nächte. Doch diese hat gerade ganz anderes im Kopf, als auf die schüchternen Signale des ansonsten so selbstbewussten Hunter zu achten. Denn Megan ist am Boden zerstört: Ihre Schwester, beste Freundin und Arbeitgeberin zugleich zieht ins Ausland. Für ihre Zukunft in Butler sieht Megan gerade schwarz. Als sie schluchzend zusammenbricht, findet Hunter Megan, er bietet seine Schulter und seinen Trost an. Megan lässt es zu und findet sich wieder in einem Strudel aus Leidenschaft und knisternder Erotik. Endlich kann sie loslassen – und die Affäre ist für sie eine willkommene Ablenkung … Doch sosehr Hunter auch die hemmungslosen Nächte mit Megan genießt, so sehr wünscht er sich auch eine feste Bindung zu ihr. Wie kann er Megan, die nunmehr wenig in Butler hält, zum Bleiben bewegen? (Quelle: Fischer Verlage)

Meinung:
"Schenk mir deine Träume" ist das vierte Buch der "Lost in Love - Green Mountain"-Serie von Marie Force. Die anderen drei Teile ("Alles, was du suchst", "Kein Tag ohne dich" und "Mein Herz gehört dir") habe ich als ungekürzte Lesung angehört. Da mir die Stimme der Sprecherin langsam auf die Nerven ging, wollte ich nun diesen Band selbst lesen. Also habe ich es mir schnell gekauft und habe sofort angefangen zu lesen. Und ich war vom ersten Satz an gefesselt.

Donnerstag, 1. Juni 2017

Alle Jahre wieder... Urlaub auf Balkonien

 Guten Morgen ihr Lieben,

wie jedes Jahr fahre ich über Pfingsten zu meinen Eltern. In diesem Jahr fahre ich schon zwei Tage früher als üblich, denn ich habe für heute Abend Karten für das Fußball-Relegationsspiel Carl Zeiss Jena vs. Viktoria Köln ergattern können. Deswegen geht es auch gleich los in Richtung Heimat.
Am Wochenende haben wir in meinem Heimatort dann ein Dorffest (der eigentliche Grund, warum ich jedes Jahr zu Pfingsten heimfahre). Ich freue mich schon sehr, denn dort trifft man immer wieder alte Bekannte, die man seit längerer Zeit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat, denn sie wohnen mittlerweile in allen Himmelsrichtungen verstreut. Es wird also sehr stressig und ich werde bis Montag sehr wenig Schlaf bekommen. Aber das nimmt man doch gerne in Kauf, wenn man all die lieben Menschen wiedersehen kann. 😀

Zum Glück habe ich danach noch eine Woche Urlaub eingeplant. Da ich aktuell nur einen Halbtagesjob habe, war das auch mit meinem Arbeitgeber kein Problem. Allerdings habe ich so viel zu tun, dass ich mich wohl größtenteils im Arbeitszimmer meiner Eltern einschließen werde. Es wird höchste Zeit, dass ich meinen Vortrag für die Verteidigung meiner Doktorarbeit in Angriff nehme. Außerdem möchte ich die Arbeiten an meinem Blog etwas forcieren. Viele meiner Artikel sind noch nicht auf das aktuelle Design angepasst und das muss ich dringend ändern. Aktuell warten auch noch 10 gelesenen Bücher darauf, dass ich endlich eine Rezension verfasse. Ich werde also keinesfalls meine Füße hochlegen, sondern ich versuche ein richtig straffes Programm abzuarbeiten.

Wenn also der Blog kurzzeitig nicht erreichbar sein sollte, dann wird es wohl daran liegen, dass beim Umstellen der Beiträge auf das neue Design was schief gelaufen ist. 😜

Habt eine schöne Zeit,
Leni