Donnerstag, 5. März 2015

[Rezension] Der Bruder ihrer besten Freundin von T.J. Dell

Inhalt: 
Seit ihrem siebten Lebensjahr ist Libby in Tony Marchetti verliebt. Das Problem? Tony ist der ältere Bruder ihrer besten Freundin. In letzter Zeit bemerkt sie jedoch, dass Tony sie auf eine neue Art und Weise ansieht. Außerdem schickt er ihr ständig E-Mails. Könnte es sein, dass er mehr in ihr sieht als nur die Freundin seiner kleinen Schwester?
Tony weiß, dass Libby McKay für ihn tabu ist. Sie ist doch die beste Freundin seiner Schwester! Sie ist aber auch klug, humorvoll und sieht unglaublich scharf aus. Es macht ihr auch nichts aus, etwas ins Schwitzen zu kommen – zumindest auf der Leichtathletikbahn. Tony kann sich irgendwie nicht bremsen. Davon abgesehen, was machen schon ein paar E-Mails aus? Hin und wieder ein Telefongespräch? Schließlich kann er locker und freundschaftlich mit der Situation umgehen – oder etwa nicht?  (Quelle: Amazon)

Meinung:
Es ist eine kleine, süße Liebesgeschichte mit gerade mal 200 Seiten. Eine nette Geschichte für zwischendurch und sie ist auch okay wenn man an Handlung und Charaktere keine hohen Ansprüche hat. 

Libby finde ich recht prüde und es ist unglaubwürdig, dass immer wieder Kerle auf sie stehen, diese sich dann auch immer wie Gentleman verhalten und nichts läuft. Außerdem zieht sich die ganze Story (obwohl das Buch nur ca. 200 Seiten hat) doch in die Länge, weil Libby und Tony immer wieder aneinander vorbeireden. Deswegen vergeht eine gefühlte Ewigkeit, bis die zwei endlich zusammenkommen. 

Der ganze Text wurde schlecht (oder gar nicht) lektoriert, er strotzt vor Rechtschreibfehlern. Die Erzählperspektive springt immer wieder zwischen Libby und Tony hin und her, ist im Text aber nicht durch den Beginn eines neuen Kapitels oder Absatzes gekennzeichnet, was das flüssige Lesen ernorm erschwert. Zeitsprünge haben mich hier und da auch ganz schön verwirrt und Details (wie, was, warum jemand so handelt) fehlen völlig. Die ganze Story hätte man auch getrost auf die Hälfte reduzieren können. Alles in allem hat mich das Buch nicht überzeugt.

Fazit:
Es handelt sich um eine nette Story, die einige schöne Lesestunden hätte bereiten können, wenn es ordentlich lektoriert worden wäre! Deswegen kann ich leider nur 2 von 5 Sternen vergeben.


Details zum Buch: 
Titel: Der Bruder ihrer besten Freundin
Autorin: T.J. Dell
Einzelband
Genre: Liebesroman
Verlag: AmazonCrossing
ISBN: 978-1-4778-7047-1
Seitenzahl: 202
Erstveröffentlichung: September 2014
Preis € 9,99 € (Taschenbuch),  4,99 € (ebook)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen