Dienstag, 23. Juni 2015

Gemeinsam lesen #12



Es ist wieder "Gemeinsam lesen"-Dienstag! Nähere Infos zur Aktion findet ihr bei Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher. Diese Woche wird die Aktion bei Schlunzen-Bücher ausgerichtet.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich lese gerade "Küsse haben keine Kalorien" von Susan Mallery. Ich bin auf Seite 174 von 351.

2. Wie lautet der erste Satz auf der aktuellen Seite?
"Am Montagmorgen stand Matt ratlos vor dem Farbenregal."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 
Was habe ich mich gefreut, dass endlich mal wieder ein neues Buch von Susan Mallery herauskommt, dass nicht in der Bilderbuch-Idylle von Fool's Gold angesiedelt ist. Zuletzt war ich dieser Reihe zunehmend enttäuscht, weil sich vieles in den Büchern einfach wiederholt und man mittlerweile die ganze Charaktere zur Genüge kennt (obwohl Frau Mallery bemüht ist, immer neue Charaktere einzubinden).

Deswegen habe ich mich auch sehr über diesen Einzeltitel gefreut, denn ich bin ein riesiger Fan ihres Schreibstils und ihrer romantischen Geschichten. Bis jetzt hat mich das Buch auch noch nicht enttäuscht, obwohl ich mir zu Beginn nicht sicher war, ob ich nicht zu hohe Erwartungen an das Buch hatte.

Inhalt:
Pralinen, Trüffel und feinste Schokoladen: Cafébesitzerin Allison Thomas ist Meisterin der süßen Verführung allerdings nur, was die Herstellung zartschmelzender Köstlichkeiten angeht. Bei Männern hat sie leider kein so glückliches Händchen und lässt zur Sicherheit lieber die Finger vom starken Geschlecht. Bis Matt Baker in ihr Leben tritt. Der attraktive Handwerker renoviert nicht nur ihren Lagerraum, er ist auch die sinnlichste Versuchung, seit es Männer gibt. Doch obwohl Ali in seinen Armen dahinschmilzt, merkt sie, dass es in Matts Vergangenheit Dinge gibt, an denen er noch zu knabbern hat. (Quelle: Harper Collins)

4. Schaust du dir generell Buchverfilmungen im Kino oder auf DvD an? Und wenn ja, welche fandest du besonders gut oder besonders schlecht?
Ja ich schaue mir Buchverfilmungen an, zumeist auf DVD, denn ich bin kein großer Freund von Kinos. Ganz gut fand ich bis jetzt die "Tribute"-Verfilmung, allerdings habe ich den 3. Teil noch nicht gesehen, denn ich warte auf den letzten Teil und möchte mir beide dann zusammen anschauen.

Die Verfilmungen von "Harry Potter" und "Herr der Ringe" fand ich sehr gelungen, obwohl die Filme in keiner Weise an den Reichtum an Details heranreichen. Gerade bei "Harry Potter" macht das den Charme der Bücher aus, dass es so viele kleine Details gibt, die Hogwarts und die magische Welt so einzigartig machen. 
Nun die Frage an euch: Welche Buchverfilmungen findet ihr besonders gut gelungen?

Kommentare:

  1. Guten morgen :-)
    Die Tribute von Panem finde ich auch total schön, wow, ich wäre jedoch geplatzt, wenn ich so lange auf beide Teile hätte warten müssen.
    Bei Harry Potter mag ich mittlerweile durch die vielen unerwähnten Dinge im Film, lieber das Buch.
    Und ja genau deswegen gibt es den Charme :-) Aber ich mag beides am Buch und Film von Harry :-)

    Liebe Grüße
    von Nicole = www.goldkindchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht eigentlich, denn ich bin weder ein großer Kinogänger noch schaue ich mir viele Filme im Fernsehen an. Deswegen fällt es mir vergleichsweise leicht, mich zu gedulden. Bei Büchern ist das ganz anders. Da kann ich den Erscheinungstermin eines neuen Buches kaum erwarten und mich nicht gedulden, bis das letzte Buch einer Reihe erschienen ist.

      Löschen
  2. Hallo Leni, :)
    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber ich wünsche dir noch viel Spaß damit. :)
    "Die Tribute von Panem" fand ich auch richtig gut. Bei "Harry Potter" fand ich gerade wegen den Infos die ersten Teile besser. Spätestens ab dem fünften fehlt da einfach zu viel...
    "Herr der Ringe" habe ich komplett vergessen. Da habe ich die Bücher aber auch nicht gelesen. Die Filme sind trotzdem richtig gut. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      da muss ich dir zustimmen. Die ersten vier Filme von "Harry Potter" fand ich auch deutlich besser, als die anderen Teile. Bei "Herr der Ringe" fand ich die Romane nicht so toll, denn der Schreibstil hat mir damals nicht zugesagt. Wahrscheinlich würde mir der Stil heute besser gefallen. Die gehören definitiv auf meine Re-Read-Liste!

      Löschen
  3. Guten Morgen Leni!

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht ...und ich wünsch dir noch viel Spaß beim Weiterlesen!
    Harry Potter und Herr der Ringe sind bei Buchverfilmungen auf jeden Fall meine Favoriten, aber es gab auch noch ein paar mehr, die mir richtig gut gefallen haben!
    Ganz schlecht fand ich "Eragon" und "Die Chroniken der Unterwelt" :(

    Liebste Grüße, Aleshanee

    (Nicht übersehen! Ab jetzt findet Gemeinsam Lesen jede Woche bei Schlunzenbücher statt!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,

      die "Eragon"-Verfilmung kommt überhaupt nicht an das Buch heran. Da war es besser, dass sie nach dem ersten Film gleich aufgehört haben!

      Danke für die Info. Ist notiert, ab der nächsten Woche also immer bei den Schlunzen.

      Löschen
  4. Guten Morgen Leni,

    da hast Du Dir also gleich einen Deiner Neuzugänge geschnappt :) da habe ich es bereits bei Dir entdeckt,
    Finde es hört sich vielversprechend an. Bin gespannt, wie Du es am Ende fandest.
    Panem hat mir als Verfilmung auch sehr gut gefallen!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja,

      ja ich konnte nicht widerstehen und habe mir gleich eines der Neuen geschnappt (obwohl ich immer noch an "Seelen" lese), aber ich liiiiebe Susan Mallery einfach. Ihr Schreibstil ist so locker und einzigartig, dass es für mich eine Qual ist, wenn ein Buch von ihr länger auf meinem SuB liegt. :)

      Löschen
  5. Guten Morgen,
    dein Buch kenne ich auch nicht. Der Titel ist aber witzig. Herr der Ringe, auf jeden Fall. Ich glaube, das grundsätzliche Problem bei Buchverfilmungen ist, dass der gesamte Inhalt eines Buches gar nicht in einen Film passt. Abgesehen davon, dass ich beim Lesen meist ein ganz anderes Kopfkino habe und der Film deshalb oft enttäuscht.
    LG
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Loralee,

      da muss ich dir zustimmen. Kopfkino ist meistens besser, dass kenne ich nur zu gut.

      Löschen
  6. Guten Morgen ♥
    Bin noch ganz neu bei dir und schaue mich mal ein bisschen um :))
    Dein aktuelles Buch sieht ja wunderschön aus. Von Susan Mallory habe ich selbst allerdings noch nie etwas gelesen, das muss ich vielleicht mal ändern. :)

    "Herr der Ringe" und "Harry Potter" werden wohl ewige Film-Meilensteine bleiben. Sie sind wirklich wunderbar anzusehen.
    Mittlerweile bin ich dazu übergegangen Bücher und Filme nicht mehr miteinander zu vergleichen. Dann kann man beides unbeschwert genießen. :)

    Liebe Grüße, Jacky ♥
    http://msbookpassion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen,
    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber ich mag den Titel :-)
    Film und Buch zu vergleichen finde ich immer sehr mühselig, deshalb lasse ich es meistens :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    das Cover finde ich auch super hübsch. Sieht nach einer netten Entspannungslektüre aus. Bei den Filmen gebe ich dir auch Recht. Die Herr der Ringe-Verfilmung fand ich auch sehr gelungen, habe die Bücher aber nicht ganz gelesen.
    LG
    Doro

    AntwortenLöschen
  9. Huhuu,

    dein aktuelles Buch befindet sich auch noch auf meiner "Zu-Lesen-Liste". Ich mag Susan Mallerys Romane sehr, auch wenn sie evtl. an der ein oder anderen Stelle ein wenig kitschig sind. Bin auf jeden Fall schon gespannt auf den Roman und deinem Urteil, wenn du es durch hast. Die letzten Romane der Fools Gold - Reihe fand ich gut, während ich zwischendurch einen kurzen Durchhänger hatte, was die Reihe anging.
    Ich fand Herr der Ringe auch gut gelungen, obwohl es einige Abweichungen vom Roman gab. Beides für sich (Buch und Film) hat spezielle Eigenheiten, die mir gefielen. Der erste Teil von "Tribute von Panem" fand ich eher mittelmäßig. Allerdings habe ich bislang die Bücher auch noch nicht gelesen und mir auch die weiteren Teile nicht als Film angeschaut.

    LG
    Natalie
    http://bookish-heart-dreams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!

    Das Cover von deinem aktuellen Buch ist ja hübsch... Finde ich sehr ansprechend, dabei ist das gar nicht so mein Genre! :-)

    Ich schaue kaum fern, und ins Kino gehe ich auch eher selten. Bisher habe ich den ersten Film zu Panem schon gesehen und fand ihn auch gut, und irgendwann werde ich mir sicher die anderen noch anschauen - aber das kann dauern, da ich wirklich selten in der Stimmung bin, mir einen Film anzuschauen!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  11. Huhu,

    ich kenne deine aktuelle Lektüre auch nicht^^ Das Cover ist aber wirklich wunderschön :-).

    Mir haben die Harry Potter Verfilmungen grade zum schluß überhaupt nicht mehr gefallen ^^ ich fand die letzten Filme einfach nicht gut umgesetzt aber einer der schlimmsten Verfilmungen für mich ist ja ,,Der goldene Kompass" .

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Huhu :)

    Deine aktuelle Lektüre ist nicht mein Geschmack, aber ich wünsche dir noch ganz viel Spaß damit! :)

    Bezüglich Frage 4 kann ich dir nur zustimmen, "Die Tribute von Panem", "Harry Potter" und "Herr der Ringe" haben mir auch gefallen. Ich kann definitiv auch "Schiffbruch mit Tiger", "Fight Club" und "The Help" empfehlen. Alle drei Filme sind dicht an der Vorlage, ohne sich selbst zu beschränken und vor allem "Schiffbruch mit Tiger" besitzt eine Bildgewalt, die mir Gänsehaut und Fernweh beschert hat. ;)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  13. Huhu,

    die Verfilmung zu den Tributen fand ich auch super,a uch wenn ich mir das ganze in meinem Kopf ganz ganz anders vorgestellt hatte. Aber trotzdem ist es anhand des Buches super umgesetzt, ich hoffe das Ende wird auch so gut :)

    Beachte bitte, dass Gemeinsam Lesen ab diese Woche nur noch bei Schlunzen-Bücher stattfindet :)

    LG
    steffi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    das Cover deines Buches sieht echt hübsch aus. Auch die Geschichte liest sich schön. Ich wünsch dir noch viel Spaß beim Lesen!

    Bei deinen Filmen sind wir uns sehr ähnlich. Deine Lieblinge finden sich auch bei mir wieder :)

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  15. Huhu,

    das Buch kannte ich bis jetzt noch nicht. Der Inhalt klingt aber interessant und auch das Cover ist hübsch. Ich denke ich werde es im Hinterkopf (oder eher auf einem Notizzettel) behalten wenn ich wieder auf der Suche nach etwas Leichtem zwischendurch bin. Viel Spaß dir noch damit.

    Was die Film angeht, kann ich dir nur zustimmen.
    Vor Allem bei einer Reihe wie "Harry Potter" sollte es jedem klar sein, dass die Filme nicht an den Detailreichtum der Bücher heran reichen. Wichtig ist mir bei einer solchen Verfilmung das wichtige Zusammenhänge gewahrt werden. Nicht das eine Entscheidung andere Konsequenzen hat, nur damit man etwas einsparen kann. Dann lebe ich lieber damit, dass Details verschwinden die nur auffallen, wenn man das Buch gelesen hat.

    LG,
    Lea

    AntwortenLöschen
  16. Hey~
    Ja, Filme haben leider immer das Problem, dass man kürzen muss und nicht so detailliert sein kann, wie ein Buch. Aber wenn es an den richtigen Stellen gekürzt ist, stört mich das gar nicht. Tom Bombadil wäre wohl auch eher eine Lachnummer geworden, hätte man versucht ihn auf die Leinwand zu bringen.
    Panem hat mir auch gefallen und der heutige Tag erinnert mich daran, dass ich da noch den zweiten und den ersten dritten Teil gucken muss xD Vielleicht mach ich einfach einen Marathon bevor das Final in die Kinos kommt.
    Dein aktuelles Buch sagt mir nichts, ist aber generell nicht so meine Sparte. Ich hoffe, dass der Einzelband dich auch am Ende noch umhauen wird!

    Yours, Aly <3

    AntwortenLöschen