Donnerstag, 17. März 2016

Hallo meine lieben Bücherwürmer,

wie ihr sicherlich gemerkt habt, ist in letzter Zeit nicht viel Neues auf meinem Blog erschienen. Das lag daran, dass ich im Urlaub war (ja, meine Bänderzerrung ist endlich ausgeheilt *huhu*) und ich brauchte dringend ein paar Tage Abstand von meinem Alltag! Wir waren Skifahren im wunderschönen Brixental in Österreich. Das Wetter war so toll und die Pisten super präpariert. Einfach nur traumhaft!


Ich musste vor meinem Urlaub noch für ein paar Tage zu einem Workshop nach Berlin und da haben sich viele neue Aspekte und Denkanstöße ergeben. Wie ihr vielleicht wisst, schreibe ich momentan an meiner Doktorarbeit. Ich würde mal behaupten, dass ich in der finalen Phase stecke und deswegen fast rund um die Uhr an die Dissertation denke oder Teile davon schreibe. Und genau das ist auch das Problem: Die Dissertation  braucht einfach unheimlich viel Zeit und ich habe den Arbeitsaufwand deutlich unterschätzt. Um mir selbst ein wenig den Druck zu nehmen, habe ich beschlossen, mit dem Blog ein wenig kürzer zu treten. Ein Prof hat neulich zu mir gesagt, dass "deine Doktorarbeit erst etwas Wert ist, wenn du sie abgegeben hast". Damit hat er definitiv recht, den ich suche momentan auch einen neuen Job und der Knackpunkt ist immer, dass es noch nicht absehbar ist, wann denn nun die Doktorarbeit fertig ist und ich meinen Kipf wieder für neue Herausforderungen frei habe (und eventuell für die neue Arbeitsstelle umziehen kann).

Es werden regelmäßig, aber deutlich reduziert, Rezensionen online gehen (ich habe auch noch einige Rezi-Exemplare bei mir, die unbedingt gelesen werden müssen), aber ich werde an Aktionen und an zeitfressenden Leserunden nicht mehr teilnehmen, bis ich meine Dissertation abgegeben habe. Die Entscheidung fällt mir nicht leicht, aber ich habe die letzten zwei Wochen intensiv darüber nachgedacht und denke, dass ich mich auf das momentan wichtigste, nämlich meine Dissertation, fokusieren sollte. Dafür muss ich ja zum Glück auch noch einiges recherchieren, lesen und schreiben, sodass ich nicht ganz von meiner "Stoff" loskomme. =) Außerdem habe ich den Kopf einfach nicht frei, um mich auf mögliche Rezensionen konzentrieren zu können und halbherzig verfasste Meinungen werden den meisten meiner tollen Bücher einfach nicht gerecht!

Ich hoffe ihr bleibt mir trotzdem als Leser treu und ab Sommer startet ich mit "Leni liest - Impressionen eines Bücherwurms" neu durch!

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Leni,

    es freut mich, dass Deine Zerrung ausgeheilt ist und Du einen schönen Urlaub verbracht hast :) ich wünsche Dir viel Erfolg beim Endspurt Deiner Doktorarbeit!
    Das Du aufgrund Deiner Aufgaben und Deines Alltags beim bloggen ein wenig kürzer treten möchtest, kann ich gut nachvollziehen. Freue mich weiterhin auf Deine Rezis :)

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen