Samstag, 5. März 2016

[Rezension] Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan

Inhalt: 
Dezember und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das "Fest der Liebe" möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O`Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis ...(Quelle: Mira Taschenbuch Verlag
Meinung: 
Ich habe die anderen zwei Bände der Trilogie schon vor einiger Zeit als Rezensionexemplare lesen dürfen und nun habe ich es endlich geschafft, auch den ersten Band zu lesen. Da ich die Autorin also schon kannte, hatte ich auch entsprechend hohe Erwartungen an das Buch. 
Das Cover ist, wie auch die anderen zwei Bände, eine absoluter Hingucker. Auf das winterliche Thema habe ich mich schon besonders gefreut, denn es passt perfekt zur Jahreszeit. Die zwei Protagonisten kannte ich schon aus den zwei anderen Teilen, die allerdings zeitlich nach diesem Buch spielen. Mir war also schon klar, wie das ganze Enden musste, dennoch hat das der Spannung nicht geschadet. Die Autorin schafft es wie kaum eine andere Autorin von Liebesromanen mich an eine Geschichte zu fesseln. Deswegen habe ich das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen. 
Kayla, die weibliche Protagonistin, ist ein absoluter Workaholic und Weihnachtsmuffel. Ihr kommt es deswegen gerade richtig, dass sie für einen Auftrag das vorweihnachtliche New York City gegen die verschneite Winteridylle von Snow Crystal eintauschen kann. Sie ist zwar eine taffe Frau, die in ihrem Job überragend und selbstsicher ist, aber so ihre Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen außerhalb der Arbeit hat. Doch Jackson O'Neil, ihr Auftraggeber, schafft es immer mehr, sie aus der Reserve zu locken und erkennt relativ schnell den wirklichen Charakter von Kayla. Beiden ist die Anziehungskaft und die Chemie, die zu stimmen scheint, bewusst, doch es dauert eine gewisse Zeit, bis sie es sich eingestehen. Das baut natürlich über das ganze Buch hinweg eine Spannung auf, die sich erst auf den letzten Seiten des Buches in einem traumhaft schönen Happy End im verschneiten Snow Crystal auflöst. Wenn ich die anderen zwei Teile der Reihe nicht schon gelesen hätte, dann würde ich sie mir spätestens jetzt kaufen und ganz oben auf meinen SuB legen! 
Fazit: 5 von 5 Sternen
 
Details zum Taschenbuch: 
Titel: Winterzauber wider Willen
Autor: Sarah Morgan
Serie: Snow Crystal #1
Genre: Liebesroman
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenzahl: 380
ISBN: 978-3-9564-9371-3
Erstveröffentlichung: Oktober 2014
Preis: 9,99 € (Taschenbuch

1 Kommentar:

  1. Hallöchen :)
    Ich muss zugeben, dass ich das Buch ein wenig kitschig fand, aber es hat doch ganz gut in die Winterzeit gepasst, es war auch irgendwie herzerwärmend. Am liebsten hätte ich ja mit der Protagonistin getauscht auch wenn ich auch weder Snow Boarden noch Ski fahren kann. xD Aber das hätte ich einfach ausgelassen. xD

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen