Dienstag, 20. September 2016

Gemeinsam lesen #37

Infos zur Aktion gibt's bei den Schlunzen.
  
Nachdem ich nun mehrere Monate bei dieser Aktion ausgesetzt habe, bin ich heute mit Freude wieder dabei.
 

 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Wer zuletzt küsst, küsst am längsten" von  
Susan Mallery aus dem Mira Taschenbuch Verlag. Ich bin auf Seite 202 von 364
 


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"'Die Limousine war ein nettes Extra' sagte Dana, als sie die Stufen zu Glory's Gate hinaufgingen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 
Dieses Buch zählt zu meinen SuB-Leichen und wartet schon seit dem Erscheinen im Jahr 2011 darauf, dass ich es lese. Nun habe ich mich endlich aufgerafft im Rahmen der Serienkiller-Challenge den dritten und vierten Band der Reihe zu lesen. Den dritten Teil  "Frisch geküsst, ist halb gewonnen" habe ich schon durch und eine Rezi dazu wird am Donnerstag online gehen. Nun lese ich also den vierten Teil der "Lone Star Sisters" und kann damit die Reihe endlich abschließen. Die Motivation ist also sehr groß und mir gefällt das Buch bis jetzt auch ganz gut. Ich mag Dana, denn sie ist eine sehr taffe und starke Frau und als Polizistin versucht sie Garth gehörig auf den Zahn zu fühlen, da er in der Vergangenheit einige krumme Geschäfte gemacht hat. Ich bin schon sehr gespannt, wie die beiden gemeinsam Ted Titan in die Schranken weisen werden.

Klappentext:
Garth Duncan kann sich gar nicht mehr daran erinnern, wie es sich anfühlt, nicht komplett von Rache erfüllt zu sein. Zwanzig Jahre ist es her, dass sein Vater ihn verstoßen hat, und endlich ist der Tag da, an dem er den alten Milliardär zu Fall bringen kann. Wäre da nicht die eifrige Polizistin Dana. Sie ist fest entschlossen, seinen Plan zu vereiteln. Je mehr er versucht, sie einzuschüchtern, desto gewillter scheint sie, die gute Seite an ihm zu sehen. Und je öfter er ihr in die Augen schaut, desto sehnlicher wünscht er sich, der Mann zu sein, den sie verdient. (Quelle: Harper Collins)


4. Auf welches Hobby würdest du ausweichen, wenn es morgen plötzlich keine Bücher mehr gäbe, und deine vorhandenen auch alle nicht mehr da wären?
Das wäre für mich ein Horror-Szenario! Eigentlich möchte ich darüber gar nicht nachdenken.Ich glaube ich würde mehr Sport machen. Ich gehe jetzt schon gerne schwimmen, joggen, Ski fahren und Squash spielen. Wahrscheinlich würde ich das dann etwas intensivieren. Die restliche Zeit die ich dann noch zu füllen hätte, würde ich vor dem Fernseher verbringen. Ich schaue neben Fussball auch ganz gerne Serien an. Dazu habe ich jetzt nämlich nicht so viel Zeit und deswegen dauert es immer ewig, bis ich mal eine Staffel durch habe.

Kommentare:

  1. Hi Leni,

    mir geht es wie dir, die Vorstellung von einem Leben ohne Bücher ist einfach grauenvoll

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Schön, dass du jetzt wieder dabei bist :)

    Mein Beitrag findest du hier

    Liebe Grüße
    Kira

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke, Horror wäre es für jeden hier, aber man kann ja ein wenig tricksen. Wie? Schau dir meine ANtwort einfach an ;)

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    diese Reihe kenne ich leider nicht, aber ich habe ein anderes Buch der Autorin gelesen, das mir gut gefallen hat :) Viel Spaß mit deinem Buch!
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reihe ist von 2011, also schon etwas älter. Ich kenne von Susan Mallery auch die Fool's Fold Reihe, aber da hab ich jetzt schon so einige Teile gelesen, sodass ich nun ganz froh war, mal wieder eine andere Kulisse zu haben.

      Löschen
  5. Hey =)

    Dein Buch kenne ich gar nicht und du bist ja eine echte Spotskanone. :-o Mich kann man eher damit jagen.^^ Nach Arbeit, Haushalt, Hund und Kindern kann ich mich zu nichts mehr aufraffen und bin froh einfach die Beine hochlegen zu können. xD Ist ja auch alles irgendwie Sport. =D Bei mir bleibt´s bei gelegentlichem Radfahren und wandern. Hihi.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist glaub ich mehr Schein als Sein. Aktuell sitze ich recht viel am Blog und meinen Rezensionen und dann hab ich ja auch noch meinen Job. Da bleibt der Sport regelmäßig auf der Strecke. Im Sommer hatte ich eine Phase mit einer Auszeit vom Bloggen und Teilzeit im Job, da bin ich fast jeden Tag eine Runde Laufen gegangen. Nun steck ich aber wieder in meiner Alltagsroutine und die Zeit ist sehr knapp und der Sport steht hinten an. Wenn es dann keine Bücher mehr gäbe, hätte ich wieder viel mehr Zeit... ;)

      Löschen
  6. Hallo Leni,

    auf deinem Blog bin ich gelandet durch die neu angelegte Karte im #litnetzwerk (muss ja mal die "Nachbarn" inspizieren :-D), hab dann aber auch gleich erfreut festgestellt, dass ich wohl sowieso heute noch bei dir gelandet wäre. Bei Gemeinsam Lesen bin ich auch mit dabei. :-)

    Von Susan Mallery habe ich auch schon ein paar Bücher gelesen, diese Reihe kenne ich aber noch nicht. Vielleicht hole ich das noch nach, starke Frauen mag ich in Büchern sehr gern.

    Ich wünsche dir noch viel Freude mit dem Buch!

    Viele Grüße
    Ena
    http://tintentick.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    das Buch kenne ich noch nicht, aber ich finde das Cover irgendwie total cool :) Wünsche dir noch viel Spaß beim lesen :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Leni!
    In einer Welt ohne Bücher...würde ich wohl auch nicht sportlich werden. Wahrscheinlich würde ich sehr viel mehr Zeit vor dem Fernseher verbringen :-) Dein Buch kenne ich nicht, ich habe aber mal ein anderes der Autorin gelesen, was mir eigentlich ganz gut gefallen hat.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen