Dienstag, 27. September 2016

Gemeinsam lesen #38


Infos zur Aktion gibt's bei den Schlunzen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade das Ebook "Termiten, Tornados, Texas und wir" von Inke Hamkens. Ich bin bei 34%. 
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
"Bitte denken Sie daran, Ihre Stromrechnung zur Einschreibung in der Schule mitzunehmen", sagte die Freundliche Dame am Telefon.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 
Ich habe das Buch für eine Leserunde bekommen und ich finde es toll. Ich mag witzige Romane über kulturelle Unterschiede und das Auswandern, habe aber schon lange keines mehr aus diesem Genre gelesen. Inke Hamkens hat mich aber motiviert, das in Zukunft wieder öfter zu lesen.  

Die Handlung gefällt mir bis jetzt sehr gut. Eine fünfköpfige Familie wandert auf Zeit aus. Und dann auch noch nach Texas, dem amerikanischsten aller Staaten der USA. Da sind kulturelle Fettnäpfchen quasi vorprogrammiert. Und diese lassen auch nicht lange nach der Landung in der Neuen Welt auf sich warten. Da ich schon selbst zweimal in der USA war, kann ich mich bei einigen dieser kulturellen Unterschiede durchaus wiederfinden und ich fliege deswegen nur so durch die Seiten, denn ich will noch mehr dazu lesen. Wenn ich mehr Zeit am WE gehabt hätte, wäre ich wahrscheinlich schon mit dem Roman fertig. ^^

Klappentext: 
Ein humorvoller Expat-Roman mit Augenzwinkern und Blick für die großen und kleinen Unterschiede zwischen hier und dort!
»Seid ihr vollkommen verrückt geworden? Das ist konservativstes Hardcore-Amerika!« So oder so ähnlich reagieren die Freunde der Dreieichs, als diese von ihren Plänen erzählen, im Auftrag eines deutschen Unternehmens für vier Jahre nach Dallas, Texas, zu ziehen. Trotzdem packt die Familie ihre Sachen, und kurz darauf findet sich die fünfköpfige Familie bei paradiesischen Bedingungen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wieder. Doch die Probleme lassen nicht lange auf sich warten: Tornados, Termiten und Taranteln sind nur einige der Schwierigkeiten, die ein Leben in den Südstaaten der USA mit sich bringt. Mit Optimismus, Humor und Erfindungsreichtum gelingt es Kathrin Dreieich, ihre Familie durch die turbulente Anfangszeit zu manövrieren.

Infos zum Buch gibts auf der Verlagsseite

4. In welchen regelmäßigen Abständen besuchst du Bücherläden und Bibliotheken? 
Ich besuche sehr unregelmäßig Bücherläden. Meistens gehe ich dann wegen anderen Dingen einkaufen und mache einen kleinen Abstecher in eine Buchhandlung. Dann kaufe ich natürlich auch immer etwas, weil ich immer ein Buch finde, dass ich noch nicht habe, aber auf meiner WuLi steht. 

In Bibliotheken bin ich bis noch vor einem Jahr sehr oft gegangen, denn dort gab es viele der Bücher, die auf meiner WuLi standen. Seitdem ich mir letztes Jahr einen Tolino angeschafft habe, leihe ich mir die Ebooks über meine Bibliothek aus. Das kann ich von meinem Sofa aus machen. Das letzte Mal in der Bibliothek war ich im Januar oder Februar. Allerdings muss ich demnächst wieder hin, um meine Mitgliedschaft zu verlängern... 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Kurz noch eine Info in eigener Sache: Nächste Woche Dienstag (4. Oktober) startet eine Leserunde zu "Sturz der Titanen" von Ken Follett. Die Leserunde wird unter #SturzderTitanen bei Twitter zu finden sein. Mitleser sind willkommen!

Kommentare:

  1. Morgen,

    das Buch klingt tatsächlich sehr lustig. Eine zeitlang habe ich eben solche Bücher auch sehr gerne gelesen und verschlungen. Mit den Amis kann ich allerdings nicht so viel anfangen (da ich da noch nicht war), aber dafür mit den Briten und den Schweden. Gerade erstere sind auch ein Völkchen für sich :D

    Meinen Beitrag findest du hier.

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro,
      ja ich mag solche Literatur ganz gerne mal zwischendurch lesen. So richtig aber erst, seitdem ich Stephen Clarke "Ein Engländer in Paris" gelesen habe. Das ist auch wahnsinnig unterhaltsam und hat sowohl die Eigenarten der Briten als auch der Franzosen dabei.

      Löschen
  2. Hallöchen Leni,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, hab es auch noch nie gesehen. Für mich wäre es wohl aber auch nichts. Wünsche dir trotzdem noch viel Lesevergnügen damit.

    Ich besuche Buchhandlungen auch nicht regelmäßig.
    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebste Grüße ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Deine Lektüre klingt wirklich lustig, aber ich glaube, dass sie nichts für mich wäre. Ich wünsche dir aber noch viel Spaß beim Lesen.
    Ich bin in Bibliotheken und Buchhandlungen ein sehr seltener Gast. In der Bibliothek war ich z.B. das letzte Mal im April um fürs Abi zu lernen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch wirklich lustig. Der Schreibstil ist toll und ich muss ständig schmunzeln wegen der kleinen Anekdoten, die auf die kulturellen Unterschiede abzielen.

      Löschen
  4. Hey :)
    Das Buch habe ich mir mal direkt notiert , es klingt verdammt lustig :)

    ♥Mein Beitrag♥

    Liebste Grüße
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist auch sehr unterhaltsam. Die kleinen Anektoden, die auf die kulturellen Unterschiede abzielen, sind einfach nur witzig. Und da ich schon zweimal in der USA war, hat es auch einen großen Wiedererkennungswert.

      Löschen
  5. Hallo,

    dein Buch hört sich gut an, solche Erzählungen lese ich immer wieder gerne. Ich mag es, wenn Menschen über sich selbst lachen können und Anekdoten aus ihrem Leben teilen.
    Hier geht es zu meinem Beitrag zum Gemeinsamen Lesen.

    Liebe Grüße
    Culala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch sehr gut. Der SChreibstil ist toll und die kleinen Anektoden machen es zu einer sehr kurzweiligen Lektüre.

      Löschen
  6. Hey,

    dein Buch kenne ich leider nicht, aber es sieht wirklich lustig aus (allein schon vom Cover her). Mein Fall ist es wohl eher nicht, aber ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Leni!

    Dein Buch gefällt mir. :) Eigentlich lese ich sowas ja nicht, aber ich finde die Thematik sehr interessant. Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß damit!
    Die Sache mit der Onleihe habe ich jetzt schon öfter gelesen. Darüber sollte ich mir mal Gedanken machen. Das klingt eigentlich ganz praktisch.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch. Die Auswahl, die meine Bib um die Ecke hat, ist echt riesig und die Auswahl wächst ständig durch aktuelle Neuerscheinungen an. Das ist echt praktisch, der Lesenachschub hört nie auf!

      Löschen
  8. Huhu!

    Ich weiß gar nicht, ob ich zu dem Thema überhaupt schon mal ein Buch gelesen habe! :-) Ich glaube, nach Texas würde ich nicht auswandern wollen... Aber das Buch klingt interessant!

    Wir wohnen in einem ziemlichen Kuhdorf und wir haben hier weder Buchhandlung noch Bibilthek. Da, wo wir normal unseren Wocheeinkauf machen, gibt es auch weder noch in der Nähe. Deswegen schaffe ich es meistens nur einmal im Monat in die Buchhandlung und leihe dann eher eBooks über die Onleihe.

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schoon einige BNücher zum Thema gelesen. Mein liebstes ist "Ein Engländer in Paris" von Stephen Clarke. Das ist richtig gut, denn man kann über die Eigenarten der Briten und der Franzosen lachen.

      Nach Texas würde ich auch nicht freiwillig auswandern wollen, aber es gibt schon einige schöne Orte, an denen ich es mir ganz gut vorstellen könnte, zu leben.

      Löschen
  9. Huhu Leni :)

    dein Buch klingt toll. Solche Geschichten lese ich zur Abwechslung auch ganz gern. Viel Spaß noch dabei!

    Ich bin auch fleißiger Nutzer unserer Bibo. Zum Glück finde ich auch dort viele neue Bücher und so brauche ich kaum welche kaufen. Nur mit dem ebook Ausleihen klappt es nicht, da habe ich leider den falschen ebook Reader ;)

    Hier mein Beitrag

    Liebe Grüße von Conny :)


    AntwortenLöschen