Mittwoch, 7. September 2016

#wklm2016 - Tag 3: Es wird Zeit für einen Krimi...


Gestern habe ich die Hälfte von "Für immer und ein Leben lang" von Sarah Morgan geschafft und das Buch gefällt mir bis jetzt sehr gut. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Obwohl Zach in seiner Vergangenheit viel Mist gebaut hat, finde ich ihn dennoch sehr liebenswert. Ich bin schon ganz gespannt, wie das Happy End von Zach und Brittany aussehen wird. Heute werde ich dann die zweite Hälfte des Buches lesen. Damit hätte ich dann, obwohl noch nicht Halbzeit beim Lesemarathon, doch schon die Hälfte meiner Zielvorgabe gelesen.

Als ich heute Morgen aufgestanden bin und mir überlegt habe, was ich wohl nach dem Liebesroman für ein Buch lesen werde, fiel meine Wahl auf Miroslav Nemecs Erstlingswerk "Die Toten von der Falkneralm". Das Buch habe ich mir bei einer Geschäftsreise am Kölner Hauptbahnhof vor zwei Wochen gekauft, weil das Buch eine super Kritik bei SWR3 bekommen hat. Als ich das Buch heute Morgen also in der Hand hatte, musste ich auch schon mal schnell reinlesen und wie von selbst hatte ich dann auch schon mal das erste Kapitel gelesen. Krimis gehören nicht zu meiner Standardlesekost, aber dieser hier wird mich sicherlich begeistern. Das weiß ich schon nach den ersten 22 Seiten... Der Stil, mit dem Miroslav Nemec sein eigenes Leben beschreibt ist einfach nur toll und hat mich schon überzeugt. Habt ihr das auch schon erlebt, dass ihr nach nur einem Kapitel wusstet, dass ihr ein hervorragendes Buch in den Händen haltet? Leider musste ich dann auf Arbeit, weil ich einen Termin hatte und konnte nicht weiterlesen. Allerdings kann ich es kaum erwarten, wenn ich heute Abend weiterlesen kann.


Klappentext:
Miroslav Nemec, den viele als Ivo Batic aus dem Münchner „Tatort“ kennen, soll bei einem „Mörderischen Wochenende“ aus einem Krimi lesen und über „Mord in Fiktion und Wirklichkeit“ diskutieren. Und so fährt er an einem Freitag im August in das Berghotel „Falkneralm“, zu dem nur eine einsame Steilbahn führt. Doch das Wochenende wird alles andere als erfreulich: Nicht nur kommt ein gewaltiger Gewittersturm auf, plötzlich kommen nacheinander auch drei Gäste zu Tode. Unfall oder Mord? Eine Verkettung unglücklicher Umstände, wie die Berchtesgadener Polizei meint. Doch Nemec und ein anderer Gast, die Polizeimeisterin Bergending aus Augsburg, beginnen zu zweifeln, ob wirklich alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Und so muss der Kommissardarsteller Nemec selbst zum Ermittler werden und der Gefahr ins Auge blicken, sich so richtig lächerlich zu machen. (Quelle: Randomhouse)


Hier ist noch die Antwort auf die heutige Frage:

Frage 3: Habt ihr in eurer aktuellen Lektüre einen Lieblingscharakter? Wenn ja, warum? 
Die Frage beziehe ich jetzt auf das Buch "Für immer und ein Leben lang" von Sarah Morgan, da ich da gerade mittendrin stecke (im Gegensatz zu "Die Toten von der Falkneralm", dass ich erst angelesen habe). Ich finde ja Zach ganz toll, obwohl er in seiner Kindheit und Jugend einige Dinge falsch gemacht hat. Heute finde ich ihn einfach nur sympathisch und er scheint sich in diesen Dinge auch verändert zu haben, obwohl er das selbst vielleicht nicht so sieht.







Aktueller Zwischenstand
(wird im Laufe des Tages aktualisiert)


7:30 Uhr:
Zeit für Frühstück. Und ich habe mir vorher eine neue Lektüre gesucht, die ich nach "Für immer und ein Leben lang" lesen werde. Musste natürlich auch gleich reinlesen und haben schon mal das 1. Kapitel von "Die Toten von der Falkneralm" von Miroslav Nemec mit einer Tasse Cappuccino und Honigtoast verschlungen. Gelesene Seiten: 22

16:14 Uhr:
Ich fange auf Seite 204 in "Für immer und ein Leben lang" an. Heute habe ich auch sehr viel Zeit zum Lesen, denn ich habe mal so überhaupt nichts vor. Der wachsende Abwasch kann auch noch bis morgen warten...;)

23:23 Uhr: 
Der 3.Tag des Marathons ist nun fast beendet. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen "Für immer und ein Leben lang" zu beenden, doch ich habe es nicht ganz geschafft. Ich bin auf Seite 352 und mir fehlen noch ganze 28 Seiten bis zum Ende. Allerdings sind meine Augenlider mittlerweile so schwer, dass ich den letzten Abschatz dreimal lesen musste. Also wird es höchste Zeit für's Bett. Ich wünsche eine erholsame Nacht. 

Anzahl gelesener Seiten heute: 169
Gesamtanzahl gelesener Seiten: 538
Beendete Bücher heute: 0
Beendete Bücher insgesamt: 1
 

Kommentare:

  1. Hey :)

    Verstehe ich das richtig, Nemec macht sich selbst zu einer Figur in einem Krimi?

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool :). Ich bin zwar kein Tatort-Fan, aber die Idee finde ich interessant. Werde das Buch mal auf meine Merkliste schieben!

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
    2. Ich bin auch überhaupt kein Tatort-Fan und Krimis lese ich auch sehr selten. Ist für mich irgendwie immer das Gleiche: Leiche, laaaange Ermittlungen und dann letztlich den Täter fassen. Das Nemec sich selbst in dem Buch zur Hauptperson macht, finde ich sehr interessant. Er ist ja so bekannt, dass viele Menschen sicherlich vergessen, dass der Tatort-Kommissar Ivo Batic nur eine Rolle ist, die er spielt. Ich bin sehr gespannt, wie er das im Buch thematisiert.

      Löschen