Dienstag, 1. November 2016

Gemeinsam lesen #42

Nähere Infos gibt's bei den Schlunzen...

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade das Ebook "Für immer und einen Weihnachtsmorgen" von Sarah Morgan. Ich bin bei 56%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Nach zwei langen Flügen landeten Alec und Skylar auf dem Logan Airport, wo sie ein Privatflugzeug nach Puffin Island nahmen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Wer meinen Blog regelmäßig liest, der wird wissen, dass ich Sarah Morgans Liebesromane richtig gut finde. Und ich habe auch das große glück, dieses Buch als Rezi-Exemplar lesen zu dürfen. Ich habe mich schon so auf dieses Buch gefreut und konnte es kaum erwarten, endlich Alec und Skylars Geschichte zu lesen. Ich hatte schon ziemlich genaue Vorstellungen, wie die Protagonisten charakterlich sind, denn sie spielen schon in den zwei Vorgängerbänden jeweils eine Nebenrolle. Gerade Alec hat da zunächst keinen guten Eindruck auf mich gemacht, aber ich habe mir schon gedacht, das hinter der harten Schale ein weicher Kern stecken muss. Und bis jetzt wurde ich auch nicht enttäuscht. Nun bin ich auf das große Finale gespannt, aber gleichzeitig auch traurig, denn es ist schon wieder der Abschluss dieser tollen Trilogie.

Klappentext:
Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt? (Quelle: Harper Collins)

4. Welches der Bücher, die du in der Schule lesen musstest, mochtest du am liebsten? Und welches hast du am meisten gehasst?
Die zweite Frage ist einfach: Kabale und Liebe von Schiller! Das ist das einzige Buch, dass ich nie fertiggelesen habe. Mir war das damals alles zu viel Drama und alles so umständlich geschrieben. Komischerweise fand ich alle anderen Dramen, die wir lesen mussten ganz gut. Am besten hat mir aber Antigone von Sophokles gefallen (und das war eigentlich noch viel mehr Drama als bei Kabale und Liebe). Kann ich bis heute nicht wirklich verstehen und nachvollziehen, warum ich Schillers Werk nicht mochte. Ich sollte mit über 10 Jahren Abstand dem guten Friedrich vielleicht nochmals eine Chance geben... ;)

Was lest ihr diese Woche? 
Was waren eure Tops und Flops, die ihr in der Schule lesen musstet?

Kommentare:

  1. Hallöchen Leni,

    dein aktuelles Buch klingt wirklich gut ♥ Das werde ich mir nachher mal noch genauer ansehen ;)

    Ich mochte "Jenny Treibel" von Theodor Fontane nicht so besonders. Ich glaube, ich habe es sogar nie beendet^^

    Liebe Grüße,
    Corina Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist auch sehr gut. Schade, dass danach die Trilogie zu Ende ist.

      Löschen
  2. Hey :D

    Dein aktuelles Buch klingt echt super, ich werde es mir mal merken :D
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim lesen :D

    Kabale und Liebe mochte ich auch nicht besonders, wie auch die meisten anderen Dramen, die wir in der Schule lesen mussten. Antigone war da noch eines der besseren.

    Mein heutiger Beitrag

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich bin scheinbar nicht die Einzige, die Kabale und Liebe nicht so gut fand... :D

      Löschen
  3. Moin Moin :)

    Das Buch klingt toll, ich muss mir die Reihe bzw. die Autorin mal näher ansehen :)

    Ich bin Schillerfan. ich liebe Schiller. Ich hab erstausagben von ihm. Aber Kabale und Liebe finde ich auch schrecklich :D Versuch es doch mal mit Werther :)

    Mein Beitrag

    Liebste Grüße
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werther steht auf meiner Klassiker-Liste, die ich noch lesen möchte... Danke für den Tipp.

      Löschen
  4. Huhu,
    oh schon ein Weihnachtsbuch. :) Ich habe vorhin auch schon überlegt, ob ich das auf meinem SuB schon lese. Aber ich glaube, ich lass das für den Dezember. ;)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise ist es auch für mich ein bisschen früh für Weihnachtslektüre, aber ich bin so verliebt in diese Reihe, dass musste ich einfach sofort lesen.

      Löschen
  5. Huhu :)

    oh, schon ein Weihnachtsbuch - da bin ich noch nicht in der richtigen Stimmung für. Klingt aber nett :)

    Ich konnte allgemein mit den Klassikern, abgesehen vielleicht von Shakespeare, in der Schule nichts anfangen. Beide, "Kabale und Liebe" und auch "Antigone", waren nicht meins. Aber es gehört halt zur Allgemeinbildung mit dazu ;)

    Hier mein Beitrag:
    Klick

    Liebe Grüße von Conny und dir noch einen netten Tag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist es eigentlich auch noch ein bisschen früh, aber ich bin schrecklich ungeduldig. Es konnte nicht noch ein oder zwei Monate auf dem SuB verweilen.

      Löschen
  6. Hey Leni :)

    Dein aktuelles Buch klingt nach einer schönen Weihnachtsliebesgeschichte :) Ich wünsche dir noch viel Lesebergnügen damit ;)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    von der Autorin habe ich leider noch nichts gelesen, aber dieses Buch habe ich schon ein paar Mal gesehen und es klingt gut :) Viel Spaß!
    "Antigone" hat mir auch gut gefallen; von Schiller mussten wir nichts lesen.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Leni,

    letzten Monat habe ich auch mein erstes Weihnachtsbuch für dieses Jahr gelesen. "Kiss me in New York", welches mir super gefiel. Das kann ich dir auch empfehlen ;)

    Gemeinsam Lesen #94 bei Mein Bücherchaos

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Leni,

    Kabale und Liebe musste ich auch lesen. Davon war ich auch gar kein Fan, aber für mich noch schlimmer war "Mario und der Zauberer"... Mit Thomas Mann stehe ich seither auf Kriegsfuß. ;-)

    Dein aktuelles Buch habe ich auch schon im Auge. Das würde ich ebenfalls unglaublich gern lesen. Und die Weihnachtsbuch-Saison habe ich auch schon eröffnet. Da kommt man schon richtig in Adventsstimmung, obwohl es bis dahin noch ein kleines bisschen dauert... ;-)

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Ena

    AntwortenLöschen
  10. Hey =)

    Diese verstaubten Klassiker kommen bei mir leider auch nur sehr selten an. Das war schon immer so ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Hey Leni,

    Hab Dich gerade besucht und mich auch hier als Leserin eingetragen. Wir aus dem schwäbischen Raum müssen doch zusammen halten. ;)
    Du kannst mich ja gerne auch auf FB adden, wenn Du magst.

    Liebe Grüße
    Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber lieb von dir :) Da revanchiere ich mich gleich mal und adde dich bei FB.

      Löschen
  12. Hey Leni,

    vielen Dank für deinen lieben Besuch :) Das Buch klingt nach einer echt schönen Liebesgeschichte :) Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim lesen. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen