Sonntag, 20. August 2017

[HB-Rezi] Percy Jackson erzählt Griechische Heldensagen von Rick Riordan

Es ist Sonntag und ich habe wieder einmal Zeit eine Rezension zu schreiben. Wer aufmerksam meinen Blog liest, der weiß, dass ich aktuell im Percy Jackson Fieber bin, deswegen kommt heute auch die nächste Rezension zu einem Hörbuch aus dem Percy Jackson Universum.

Es handelt sich um "Percy Jackson erzählt Griechische Heldensagen", erschienen bei Lübbe Audio im November 2016. Eigentlich sollte die Rezi erst Ende August auf meinem Blog erscheinen, aber ich hatte es wieder einmal viel schneller durch als geplant.

Inhalt:
Wem klaut Perseus einen Augapfel? Was hat Herkules angestellt? Und wer schlug der Medusa den Kopf ab? Noch einmal öffnet Percy Jackson die Büchse der Pandora. Und dieses Mal bringt er die ruhmreichen Taten und kühnen Abenteuer der griechischen Helden auf den Tisch.
Holt euch den flammenden Speer und streift das Löwenfell über – jetzt werden Königreiche gerettet und Monster enthauptet! (Quelle: Lübbe Audio)

Freitag, 18. August 2017

[Rezension] Eine Prise Liebe von Kristen Proby

Inhalt:
Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen … (Quelle: Harper Collins)

Meinung:
"Eine Prise Liebe" von Kristen Proby ist der zweite Band der Fusion-Reihe, die in Portland, Oregon spielt. In der Reihe stehen vier Freundinnen im Mittelpunkt, die zusammen das Seduction, ein ziemlich angesagtes Restaurant in Portland, leiten.

Sonntag, 13. August 2017

[HB-Rezi] Percy Jackson erzählt Griechische Göttersagen von Rick Riordan

Inhalt:
Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson poliert die alten Klassiker auf und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Denn er weiß aus sicherer Quelle, wieso Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus gerne alle umbringt.
Setzt eure Schutzbrillen auf und zieht einen Regenmantel an. Es wird gefährlich! (Quelle: Lübbe Audio)

Meinung:
Wer die Welt von Percy Jackson liebt, für den ist dieses Buch ein absolutes Must Have! In "Percy Jackson erzählt Griechische Göttersagen" werden die Figuren der griechischen Mythologie, angefangen mit Gaya, über die Titanen, bis hin zu den Göttern einzeln vorgestellt.

Mittwoch, 9. August 2017

[Rezension] Für jetzt und immer von Susanne Rößner

Inhalt: 
Am Tegernsee kündigt sich ein traumhafter Sommer an, doch die hübsche Kindergärtnerin Lena hat nichts als Sorgen: Wegen eines Missverständnisses hat sie ihren Job verloren. Zu allem Überdruss gerät sie beim Einkaufen auch noch mit einem attraktiven, aber unausstehlichen Fremden aneinander. Kurz darauf lernt sie die neunjährige Mia kennen, die ihr schnell ans Herz wächst. Als sie das Angebot erhält, Mias Kindermädchen zu werden, nimmt sie erfreut an. Eine Entscheidung, die ihr Leben vollkommen auf den Kopf stellen wird – nicht zuletzt, weil sie dadurch dem ungehobelten Unbekannten wiederbegegnet … (Quelle: Piper)

Meinung: 
Als ich das Cover von "Für jetzt und immer" sah, habe ich sofort gewusst: Das wird ein Liebesroman für den Sommer und ich musste ihn einfach lesen, während ich in meinem Garten saß und die warmen Sonnenstrahlen genoss. 

Sonntag, 6. August 2017

[HB-Rezi] Percy Jackson 5: Die letzte Göttin von Rick Riordan

Inhalt:
Percys Todfeind Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf den Olymp zu, mitten ins Herz von New York – dabei sind doch die olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das wiedererstandene Monster Typhon zu kämpfen! Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute, den Sitz der Götter zu verteidigen ... (Quelle: Lübbe)

Meinung:
Rick Riordan bittet zum finalen Gefecht und ich konnte es kaum erwarten es hinter mich zu bringen. Im positiven Sinn, denn hätte ich die Printausgabe vor mir gehabt, wäre das der Pageturner schlechthin gewesen... (wie nennt man einen Pageturner eigentlich bei Hörbüchern?)

Mittwoch, 2. August 2017

[HB-Rezi] Percy Jackson 4: Die Schlacht um das Labyrinth von Rick Riordan

Inhalt:
Die Armee des Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn der Titan und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Percy und seine Freunde müssen das unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren ... (Quelle: Lübbe)

Meinung:
Für mich ist "Die Schlacht um das Labyrinth" bis jetzt der actionreichste und der spannendste Teil der "Percy Jackson"-Reihe. Damit hat mich dieser Band dann doch sehr überrascht, denn als vorletzter Band einer Reihe werden eigentlich nur die Weichen gestellt für die finale Schlacht. Das trifft zwar auch auf "Die Schlacht um das Labyrinth" zu, aber dennoch wird eine sehr spannende Reise durch das magische Labyrinth erzählt. Als Hörer blieb da keine Verschnaufpause, denn schließlich war es ein Wettlauf mit der Zeit und gegen einen drohenden Überfall der Bösen (Kronos und seine Anhänger) auf das Camp Half-Blood.

Sonntag, 30. Juli 2017

[HB-Rezi] Percy Jackson 3: Der Fluch des Titanen von Rick Riordan

Inhalt:
Die Götter des Olymp befürchten das Schlimmste, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy und seine Freunde müssen bis zur Wintersonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Dabei müssen sie gegen die gefährlichsten Monster der griechischen Mythologie antreten - und geraten selbst in tödliche Gefahr. Aber mit Percy haben die Titanen nicht gerechnet. Dabei weiß doch inzwischen jeder, dass er mit allen Wassern gewaschen ist - schließlich ist er der Sohn des Poseidon! (Quelle: Lübbe)


Meinung:
"Der Fluch des Titanen" ist der dritte Teil der "Percy Jackson" Reihe und er setzt etwa ein halbes Jahr nach dem Ende vom zweiten Band an. Auf der Suche nach weiteren Halbblütern treffen Percy, Annabeth und Thalia auf Artemis, die Göttin der Jagd, die entführt wird. Percy erhält den Auftrag die Göttin bis zur Wintersonnenwende wieder zu befreien. Wie schon im letzten Teil beginnt die Story gleich sehr rasant und baut so schon reichlich Spannung auf.

Percy, mittlerweile deutlich älter und etwas reifer mit seinen 14 Jahren, muss wieder auf eine Heldenreise gehen um sowohl Artemis als auch Annabeth zu retten. Das Handlungsmuster ist schon aus den zwei vorhergehenden Bänden bekannt, aber dennoch keinesfalls langweilig.


Mittwoch, 26. Juli 2017

[HB-Rezi] Percy Jackson 2: Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan

Inhalt:
Eine phantastische Mischung aus Mythos und Moderne
Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? (Quelle: Lübbe)

Meinung:
Da ich vom 1. Teil der "Percy Jackson"-Serie (Rezi: Diebe im Olymp) begeistert war, habe ich direkt im  Anschluss auch den zweiten Teil gehört. 

Zwischen dem ersten und dem zweiten Teil ist etwa ein Jahr vergangen. Percy hat die 7. Klasse fast ohne Zwischenfälle überstanden, lediglich am letzten Schultag wird er von Wesen der griechischen Mythologie in der Schule angegriffen. Auf eine lange Einleitung und eine Einführung der Figuren wurde im zweiten Teil größtenteils verzichtet, denn die Figuren sind bis auf wenige Ausnahmen vom ersten Teil bekannt. Stattdessen ging es gleich sehr spektakulär mit dem Angriff auf Percy Jackson los. 

Sonntag, 23. Juli 2017

[HB-Rezi] Percy Jackson 1 - Diebe im Olymp von Rick Riordan

Inhalt: 
Als sich Mrs. Dodds, die neue Mathelehrerin, in eine stinkende Furie verwandelt und über ihn herfällt, ahnt Percy schon, dass er sich schleunigst aus dem Staub machen muss. Auf der Flucht gelangt er ins Camp der Halbblüter, wo die Kinder der Götter leben. Percy erfährt, dass er der Sohn des Poseidon ist. Große Aufgaben warten auf ihn: er soll sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Dieb des Blitzes Zeus machen. Wenn die Mission fehlschlägt, droht ein Krieg unter den Göttern ... (Quelle: Bastei Lübbe)

Meinung: 
Ich schleiche schon seit längerer Zeit um die "Percy Jackson"-Reihe herum, aber irgendwie haben es die Bücher dann doch nie auf meine Wunschliste geschafft.Vor gut zwei Wochen habe ich dann doch das Hörbuch zum ersten Teil der Reihe in die Hände genommen und habe es in einem Rustch durchgehört. 

Ich möchte gar nicht viel zur Handlung sagen, da man hier viel zu schnell etwas spoilern kann. Es ist eine sehr originelle Geschichte, in der bekannte Figuren der griechischen Mythologie in der heutigen Zeit leben und handeln.

Mittwoch, 19. Juli 2017

[Blogparade] Du und dein Blog

Hallo ihr Lieben, 
Steffi von Angeltearz hat mit "Du und dein Blog" eine tolle Aktion ins Leben gerufen, um für mehr Akzeptanz und Toleranz in der Blogosphäre zu werben. Da mich die zunehmende Respektlosigkeit im Netz stört, möchte ich mich gerne beteiligen.

1. Wer bist du? Stell dich vor!
Ich heiße Leni und bin 29 Jahre alt. Ich wohne in Filderstadt, in der Nähe von Stuttgart. Gebürtig stamme ich aus Thüringen und ich wohne seit 5 Jahren im Schwabenland. Ich arbeite halbtags als Wissenschaftliche Angestellte an einer Universität und habe erst in der letzten Woche meine Doktorarbeit erfolgreich verteidigt. Durch die Doktorarbeit sind viele meiner Hobbys in letzter Zeit zu kurz gekommen und ich freue mich nun auf einen entspannten Sommer mit meinem Blog und meinen Büchern. 


Sonntag, 16. Juli 2017

[Rezension] Sie dürfen die Braut jetzt verlassen von Cindi Madsen

Inhalt:
Dakota Hallifax, 30, führt in Las Vegas ein erfolgreiches Wedding-Planner-Unternehmen. Da ist es natürlich mehr als blöd, dass ihre eigene Traumhochzeit platzt, weil ihr Bräutigam kalte Füße bekommt und in der Versenkung verschwindet. Dakota ist am Boden zerstört – wie soll sie sich fortan über die Liebesschwüre anderer freuen, wo sie sich mit Herzschmerz herumplagen muss? Unerwartet taucht ihr Kindheitsfreund Brendan West in ihrem Leben auf. Ist er vielleicht der Schlüssel zu Dakotas Glück?
(Quelle: Random House)


Meinung:
Bei "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" von Cindi Madsen handelt es sich um einen lockeren Liebesroman, bei dem man von Anfang an weiß, wie er ausgehen wird. Und obwohl das Ende vorhersehbar ist, war die Handlung dennoch sehr kurzweilig und enthielt einige kleinere Überraschungen. Deswegen habe ich mich auch ganz gut unterhalten gefühlt.

Freitag, 14. Juli 2017

Freitagsplausch

Liebe Follower, 

am Montag habe ich endlich meine Doktorarbeit verteidigt. Der Vortrag und die anschließende Prüfung liefen sehr gut und ich kann es immer noch nicht so richtig fassen, dass mich alle jetzt mit "Frau Doktor" ansprechen dürfen... :)

Mit der Verteidigung meiner Doktorarbeit geht ein lang ersehnter Traum in Erfüllung, den ich mir durch viel harte Arbeit, Schweiß, unzählige Überstunden und einen chronischen Mangel an Privatleben in den letzten fünf Jahren reichlich verdient habe.

Nachdem die erste Euphorie verflogen ist, ich mir ein paar ruhige Tage gegönnt und die viele freie Zeit genossen habe, möchte ich mich nun wieder mehr um meinen Blog kümmern und mir wieder eine wöchentliche Routine antrainieren. 

Dazu habe ich mir ein Kozept für die nächste Zeit überlegt: Künftig werden immer zwei Beiträge pro Woche online gehen, wovon einer allgemein Themen rund um Bücher und Lesen abdeckt und jeden Mittwoch erscheint und einen Beitrag mit einer Rezension, den ich jeweils am Sonntag veröffentlichen werde. Sollte sich dieses Konzept in Zukunft gut mit meinem Real Life vereinbaren lassen, sind durchaus auch drei (oder mehr) Beiträge pro Woche denkbar (eventuell dann einer wieder zu einer Aktion wie "Gemeinsam Lesen" oder "Waiting on Wednesday")...


Aktuell sind erst ca. 20% meiner älteren Beiträge auf das neue Layout meines Blogs umgestellt. Hier besteht kurzfristig gesehen der meiste Handlungsbedarf und ich werde ab Mitte nächster Woche verstärkt daran arbeiten. Deswegen wird der Blog wahrscheinlich kurzfristig nicht erreichbar sein...

Liebe Grüße und ein schönes, lesereiches Wochenende, 
Leni

Sonntag, 2. Juli 2017

[HB-Rezi] Mein Herz und andere schwarze Löcher von Jasmine Warga

Inhalt:
Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn hat es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? 

Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Doch während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel plötzlich, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. 
Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte plötzlich ein Ende haben, vollkommen unerträglich. Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe. (Quelle: Argon Verlag)

Meinung: 
Das Jugendbuch "Mein Herz und andere schwarze Löcher" konnte mich begeistern. Zunächst zieht sich die Handlung etwas, aber spätestens ab der Hälfte habe ich es fast in einem Rutsch durchgehört. 

Das Buch erweckte mein Interesse zunächst durch das schöne Cover, aber auch die Thematik von verzweifelten Teenagern, die sich gemeinsam das Leben nehmen wollen habt mich irgendwie angesprochen. Die Handlung wird aus Aysels Sicht erzählt. Sie leidet sehr darunter, dass ihr Vater im Gefängnis sitzt, weil er einen Jungen umgebracht hat. Sie beschreibt ihre Depression als "schwarze Qualle", die alle ihre anderen Gefühle auffrisst, sodass sich einfach keinen anderen Ausweg mehr sieht, als sich das Leben zu nehmen. 

Dienstag, 20. Juni 2017

[Rezension] The Distance from me to you von Marina Gessner

Klappentext:
Kendra kann sich glücklich schätzen. Sie hat gerade die Highschool abgeschlossen und ab Herbst wartet ein Platz in einem namhaften College auf sie. Doch zum Leidwesen ihrer Eltern verfolgt die Siebzehnjährige ein völlig anderes Ziel: Gemeinsam mit ihrer besten Freundin will sie in den nächsten Monaten den Appalachian Trail erwandern, und der führt 3.500 km von Maine bis nach Georgia. Als ihre Freundin im letzten Moment einen Rückzieher macht, beschließt Kendra, das gefährliche Abenteuer alleine durchzuziehen.

Unterwegs trifft sie Sam, der vor seinem gewalttätigen Vater geflohen und nun auf dem Trail gestrandet ist. Er läuft den langen Weg scheinbar ziellos und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Zwischen Kendra und Sam entwickelt sich langsam eine Liebesgeschichte, die so abwechslungsreich ist, wie der Weg: Sie hat Höhen und Tiefen, wunderschöne Ausblicke und gefährliche Abgründe. Doch als Kendra und Sam die markierten Wege verlassen, begeben sich die beiden in eine Gefahr, bei der schnell nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihr Leben auf dem Spiel steht ...(Quelle: Bloomoon Verlag

Meinung:
"The distance from me to you" von Marina Gessner ist ein unterhaltsames Jugendbuch, dass die Fernwanderung einer 17-Jährigen auf dem Appalachian Trail erzählt. Der Einstieg ins Buch ging bei mir sehr schnell. Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinlesen, aber dann bin ich nur so durch die Seiten geflogen.

Sonntag, 18. Juni 2017

[Rezension] Ein Sommergarten in Manhattan von Sarah Morgan

Inhalt: 
Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …(Quelle: Harper Collins)

Meinung: 
"Ein Sommergarten in Manhattan" ist der zweite Teil der "From Manhattan with Love"-Serie von Sarah Morgan um die drei Freundinnen Paige, Frankie und Eva. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Floristin Frankie, die mit Hochzeiten und Romantik nicht viel anfangen kann und ganz gut allein ihr Leben auf die Reihe bekommt. Die Handlung kommt dieses mal wesentlich schneller voran, denn die Charaktere sind schon vom ersten Teil (Rezi: Schlaflos in Manhattan) bekannt.

Samstag, 17. Juni 2017

[Rezension] Schenk mir deine Träume von Marie Force

Inhalt:
Als Finanzchef des Green-Mountain-Country-Store ist Hunter der einzige der Abbott-Söhne, der regelmäßig einen Anzug trägt und darin auch noch unverschämt sexy aussieht. Er ist der Traummann vieler Frauen aus Butler, aber nur für eine schlägt sein Herz – und das schon seit Jahren. Megan ist der einzige Traum seiner schlaflosen Nächte. Doch diese hat gerade ganz anderes im Kopf, als auf die schüchternen Signale des ansonsten so selbstbewussten Hunter zu achten. Denn Megan ist am Boden zerstört: Ihre Schwester, beste Freundin und Arbeitgeberin zugleich zieht ins Ausland. Für ihre Zukunft in Butler sieht Megan gerade schwarz. Als sie schluchzend zusammenbricht, findet Hunter Megan, er bietet seine Schulter und seinen Trost an. Megan lässt es zu und findet sich wieder in einem Strudel aus Leidenschaft und knisternder Erotik. Endlich kann sie loslassen – und die Affäre ist für sie eine willkommene Ablenkung … Doch sosehr Hunter auch die hemmungslosen Nächte mit Megan genießt, so sehr wünscht er sich auch eine feste Bindung zu ihr. Wie kann er Megan, die nunmehr wenig in Butler hält, zum Bleiben bewegen? (Quelle: Fischer Verlage)

Meinung:
"Schenk mir deine Träume" ist das vierte Buch der "Lost in Love - Green Mountain"-Serie von Marie Force. Die anderen drei Teile ("Alles, was du suchst", "Kein Tag ohne dich" und "Mein Herz gehört dir") habe ich als ungekürzte Lesung angehört. Da mir die Stimme der Sprecherin langsam auf die Nerven ging, wollte ich nun diesen Band selbst lesen. Also habe ich es mir schnell gekauft und habe sofort angefangen zu lesen. Und ich war vom ersten Satz an gefesselt.

Donnerstag, 1. Juni 2017

Alle Jahre wieder... Urlaub auf Balkonien

 Guten Morgen ihr Lieben,

wie jedes Jahr fahre ich über Pfingsten zu meinen Eltern. In diesem Jahr fahre ich schon zwei Tage früher als üblich, denn ich habe für heute Abend Karten für das Fußball-Relegationsspiel Carl Zeiss Jena vs. Viktoria Köln ergattern können. Deswegen geht es auch gleich los in Richtung Heimat.
Am Wochenende haben wir in meinem Heimatort dann ein Dorffest (der eigentliche Grund, warum ich jedes Jahr zu Pfingsten heimfahre). Ich freue mich schon sehr, denn dort trifft man immer wieder alte Bekannte, die man seit längerer Zeit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat, denn sie wohnen mittlerweile in allen Himmelsrichtungen verstreut. Es wird also sehr stressig und ich werde bis Montag sehr wenig Schlaf bekommen. Aber das nimmt man doch gerne in Kauf, wenn man all die lieben Menschen wiedersehen kann. 😀

Zum Glück habe ich danach noch eine Woche Urlaub eingeplant. Da ich aktuell nur einen Halbtagesjob habe, war das auch mit meinem Arbeitgeber kein Problem. Allerdings habe ich so viel zu tun, dass ich mich wohl größtenteils im Arbeitszimmer meiner Eltern einschließen werde. Es wird höchste Zeit, dass ich meinen Vortrag für die Verteidigung meiner Doktorarbeit in Angriff nehme. Außerdem möchte ich die Arbeiten an meinem Blog etwas forcieren. Viele meiner Artikel sind noch nicht auf das aktuelle Design angepasst und das muss ich dringend ändern. Aktuell warten auch noch 10 gelesenen Bücher darauf, dass ich endlich eine Rezension verfasse. Ich werde also keinesfalls meine Füße hochlegen, sondern ich versuche ein richtig straffes Programm abzuarbeiten.

Wenn also der Blog kurzzeitig nicht erreichbar sein sollte, dann wird es wohl daran liegen, dass beim Umstellen der Beiträge auf das neue Design was schief gelaufen ist. 😜

Habt eine schöne Zeit,
Leni

Freitag, 19. Mai 2017

Diese 10 Liebesroman-Neuerscheinungen im Sommer solltet ihr nicht verpassen!

Der Sommer ist erfahrungsgemäß meine lesereichste Jahreszeit. Ich liebe es im Garten zu sitzen, dem Vogelgezwitscher zu lauschen und die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Dabei ein erfrischendes Eis und einen temperierten Weißwein und ich kann die Welt um mich herum vergessen. Natürlich darf auch die passende Lektüre dazu nicht fehlen. 

Deswegen habe ich mich durch die Verlagsvorschauen geklickt und nun möchte ich euch meine Highlights der Liebesroman-Neuerscheinungen vorstellen, die ihr in diesem Sommer auf keinen Fall verpassen solltet. Dabei habe ich Wert darauf gelegt, dass die Neuerscheinungen Einzelbände oder der 1. Band einer Reihe sind und im Juni, Juli oder August erscheinen. Für nähere Infos zu den Büchern, einfach auf den jeweiligen Titel klicken, dann kommt ihr zur Verlagsseite.

Viel Spaß beim Stöbern!

Kristin Harmel: Heute fängt der Himmel an (Blanvalet, erscheint 21.08.2017, 9,99 €)
Die Journalistin Emily Emerson befindet sich kurz nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter Margaret an einem besonders schwierigen Punkt in ihrem Leben. Da erreicht sie unvermittelt ein mysteriöses Gemälde, das eine Frau unter einem wunderschönen violettfarbenen Himmel zeigt. Schnell erkennt Emily, dass es sich dabei um Margaret handeln muss, doch dem Bild ist nur eine Notiz mit den Worten »Sie war die Liebe seines Lebens.« beigelegt. Emily ist von diesen Zeilen tief bewegt und begibt sich auf die Suche nach dem Absender. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte, die auch ihr eigenes Leben nicht unberührt lässt ...

Mittwoch, 17. Mai 2017

[Rezension] Das Geheimnis der Hebamme: Sachsen im 12. Jahrhundert

Klappentext:
Das Deutsche Reich unter Kaiser Barbarossa: Weil sein Sohn tot geboren wurde, will Burgherr Wulfhart der jungen Hebamme Marthe Hände und Füße abschlagen lassen. Nur mit knapper Not gelingt ihr die Flucht aus ihrem Dorf. Um zu überleben, schließt sich das Mädchen einer Gruppe Siedler an, die ostwärts in das heutige Sachsen ziehen, um sich in dem noch unerschlossenen Gebiet ein neues, freies Leben aufzubauen. Angeführt werden sie von dem edlen Ritter Christian, der sofort von Marthe fasziniert ist. Doch ihre Schönheit und ihre besondere heilende Gabe haben auch die Aufmerksamkeit von Randolf erregt, Christians erbittertstem Feind. Da wird in Christians Dorf Silber gefunden… (Quelle: Droemer Knaur).

Meinung:
Ich habe vor einiger Zeit die Verfilmung von "Das Geheimnis der Hebamme" auf ARD gesehen und sie hat mir sehr gut gefallen. Da kam es mir sehr gelegen, dass es das Buch als E-Book in meiner Bibliothek gab, denn ich war mir zunächst nicht sicher, ob das Genre etwas für mich ist. Da aber hauptsächlich die Liebesgeschichte um Marthe und Ritter Christian im Mittelpunkt steht, habe ich dem Roman eine Chance gegeben.

Samstag, 13. Mai 2017

Das geheime Leben meiner ungelesenen Bücher


Teil 2: Ewig und eins von Adriana Popescu



„Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.“
                                                              
– Arthur Schopenhauer

Mittwoch, 10. Mai 2017

[Rezension] Schlaflos in Manhattan: Sarah Morgan kann auch Großstadtidylle

Inhalt: 
Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der beste Freund ihres Bruders der Einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat Paige vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: die perfekte Liebesgeschichte … (Quelle: Harper Collins)

Meinung: 
Wer meine Beiträge regelmäßig liest der weiß, dass ich ein großer Sarah Morgan-Fan bin. Deswegen habe ich mich sehr auf ihre neue Reihe gefreut. Als Kulisse für die dreiteilige "From Manhattan with Love"-Serie dient die Metropole New York City. Das Setting unterscheidet sich somit von der Kleinstadtidylle in den "Snow Crystal" und "Puffin Island"-Romanen. Ich hatte meine Zweifel, ob sie es schafft, die ausdrucksstarken Kulissenbeschreibungen, für die ich sie so sehr schätze, auf eine "Betonwüste" wie New York City zu übertragen. Das ist ihr sehr gut gelungen: Sie hat es geschafft eine liebevoll gestaltete und bepflanzte Dachterrasse als einen zentralen Ort in der Handlung zu platzieren. Dieses Kleinod vermittelte für mich genau die richtige Portion Großstadtidylle in der sonst hekischen  Metropole.

Dienstag, 2. Mai 2017

[HB-Rezi] Kein Tag ohne dich: Liebesgeschichte in ländlicher Idylle

Inhalt: 
Für Nolan Roberts ist ein Traum wahr geworden - Hannah hat ihn geküsst! Schon lange ist Nolan heimlich in sie verliebt, doch noch nie war er dem großen Glück so nahe. Aber der Tod ihres Ehemanns vor sieben Jahren hat Hannah in ein tiefes Loch gerissen - sie weiß nicht, ob sie noch an die Liebe glauben kann...
Kein Tag ohne dich von Marie Force ist der zweite Band der Bestseller-Reihe Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie und zugleich ein in sich abgeschlossener Liebesroman.  (Quelle: Argon Verlag)

Meinung: 
Nachdem Marie Force mit "Alles, was du suchst" (Rezi) einen soliden Auftakt für ihre Green-Mountain-Serie hingelegt hat, musste ich mir auch gleich noch den zweiten Teil dazu anhören.

Sonntag, 16. April 2017

[HB-Rezi] Alles, was du suchst von Marie Force

Inhalt:
Was passiert, wenn eine Großstadt-Lady auf einen Kleinstadt-Typen trifft? PENG! Marie Force präsentiert mit ihrem neuen Werk Alles was du suchst, dem ersten Teil der Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie, eine etwas andere Liebesgeschichte, die ihre Protagonistin Cameron in eine Kleinstadt führt.
Dort soll die Webdesignerin und New Yorkerin ein Familienunternehmen endlich in die Geheimnisse des World Wide Webs einweihen und durch einen Internetauftritt die Umsätze steigern. Doch Sohn Will ist ganz und gar nicht von der Sache überzeugt und die beiden geraten immer wieder aneinander. Doch wie heißt es doch so schön: Was sich liebt, das neckt sich! (Quelle: Argon Verlag

Meinung: 
Das Buch stand schon seit Erscheinen bei mir auf der WuLi und ich war deswegen sehr happy, als ich bei Spotify die ungekürzte Fassung gefunden habe. "Alles, was du suchst" ist der Auftakt der "Lost in Love - Green Mountains"-Serie von Marie Force. Von der Autorin hatte ich bis zu diesem Hörbuch noch kein weiteres Buch gehört oder gelesen. Deswegen war ich sehr neugierig, denn ich bin immer auf der Suche nach neuen Liebesroman-Autorinnen. 

Freitag, 14. April 2017

Frohe Ostern

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein frohes Osterfest. Genießt die freien Tage mit euren Lieben und einem guten Buch. Ich bin wie immer bei meiner Family in Thüringen und habe auch zwei Bücher im Gepäck, obwohl ich bei meinem vollen Terminkalender wohl nicht zum Lesen kommen werde.

Liebe Grüße,
Leni


Donnerstag, 13. April 2017

Das geheime Leben meiner ungelesenen Bücher


Teil 1: Sie dürfen die Braut jetzt verlassen von Cindi Madsen


Für dieses Jahr habe ich mir zum Ziel gesetzt meinen Stapel ungelesener Bücher (SuB) um 10 Prozent zu reduzieren. Das klingt zunächst nach nicht sehr viel. Das macht bei einem SuB von ca. 220 dann doch immerhin 22 Bücher.

„Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.“
                                                              
– Arthur Schopenhauer

Um mein Ziel zu fokussieren möchte ich monatlich ein Buch von meinem SuB vorstellen und die Geschichte dazu erzählen, wie es in meinem Bücherregal gelandet ist. Denn immerhin habe ich es mir irgendwann einmal angeschafft und hatte ungemein Bock es zu lesen. Doch warum wurde es dann nie gelesen? Was hat dazu geführt, dass es ein trauriges Dasein in meinem Bücherregal fristet und Staub ansetzt? Und natürlich soll es mich auch motivieren das Buch letztendlich zu lesen.

Samstag, 8. April 2017

[Rezension] Bourbon Kings von J. R. Ward

Details zum Buch:
Autorin: J. R. Ward
Titel: Bourbon Kings
Serie: Bourbon Kings #1
Genre: Liebesroman
Erstveröffentlichung: Januar 2017
ISBN: 978-3-7363-0322-5
Verlag: Lyx
Seiten: 528
Preis: 12,90 € (Paperback), 9,99 € (Ebook)
Alle Informationen zum Buch, Meinungen und das Autorenprofil gibt es hier.

Klappentext:
Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle …
Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse …

Meinung:
Ich kannte J. R. Ward von ihrer Black Dagger-Reihe, allerdings muss ich gestehen, habe ich diese Reihe nach dem dritten Buch abgebrochen, weil ich nicht in die Handlung eintauchen konnte. Ich konnte mich aber noch erinnern, dass mit der Schreibstil sehr gut gefallen hat, deswegen wollte ich mit der Autorin einen neuen Anlauf starten. Ich bin sehr froh, dass ich das getan habe, denn ich bin von „Bourbon Kings“ absolut begeistert.

Freitag, 7. April 2017

I did it!!! Die Dissertation ist endlich eingereicht!

Hallo ihr Lieben,

es war so ein befreiendes Gefühl, die 4.5 Jahre der ganzen Schinderei und den unzähligen Überstunden, Wochenendarbeit und der ein oder anderen Träne mit der Abgabe meiner Doktorarbeit zu krönen. Die Formalitäten haben mich auf der Zielgeraden noch einmal gehörig ins Schwitzen gebracht, aber letztendlich hatte ich meinen Antrag komplett und die Fakultät hat mein Promotionsverfahren eröffnet. Bis ich meinen Doktortitel wirklich führen darf, dauert es wohl noch ein paar Monate, denn ich muss die Arbeit noch verteidigen und anschließend veröffentlichen. Beides finde sind sehr spannende Prozesse, auf die ich mich sehr freue, aber die zum Glück erst ab Anfang Juli wieder meine Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen werden.


Sonntag, 12. März 2017

[Rezension] Geheimzutat Liebe von Poppy J. Anderson


Geheimzutat Liebe von Poppy J. Anderson
1. Band der "Taste of Love"-Reihe  
Genre: Liebesroman
Verlag: Bastei  Lübbe
ISBN: 978-3-404-17468-3
Erstveröffentlichung: Januar 2017
Seitenzahl: 380
Preis: 12,90 € Paperback; 9,99 € Ebook

Klappentext: 
Eine Prise davon macht jedes Essen besser – Geheimzutat Liebe.
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat? (Quelle: Bastei Lübbe)
 
Meinung
Ich kannte Poppy J Anderson schon von ihrer „Titans-“ und „Boston 5“-Reihe und beide habe mir bis jetzt sehr gut gefallen. Nun hat die Autorin allerdings noch eine Schippe draufgelegt. Ihre neue „Taste of Love“-Reihe ist definitiv sprachlich um einiges besser als die Vorgängerreihen.  

Sonntag, 5. März 2017

[Rezension] Seltene Affären von Thommie Bayer

Thommie Bayer: Seltene Affären
Einzelband
Genre: Roman
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-05611-3
Erstveröffentlichung: August 2016
Seitenzahl: 192
Format: Hardcover
Preis: 18.00€

Klappentext: 
Von Montag bis Donnerstag führt Peter Vorden ein Feinschmecker-Restaurant in Lothringen. Danach beginnt sein richtiges Leben. Denn dann zieht Vorden sich zurück in seine deutsche Wohnung und schreibt Kurzgeschichten. Er tut es für seinen erfolgreichen Bruder Paul, den Schriftsteller, dem er damit immer wieder aus der Klemme hilft. Paul ist sein Zwillingsbruder und hat vor vielen Jahren Anne geheiratet, die einzige Frau, die für Peter je infrage kam. Seither lebt Peter mit Affären - und ahnt doch, dass er den großen Konflikt in seinem Leben endlich lösen muss. (Quelle: Piper)

Zitat:
Ich bin froh, diese biochemische Heimsuchung weitgehend hinter mir zu haben. Meine seltenen Affären reichen mir, die Phasen des Alleinseins dazwischen werden immer länger, und ich ertrage sie immer gelassener, weil mir klar geworden ist, dass die Chance auf ein Liebesleben, das mehr wäre als nur erotische Anziehung und Ermattung, vor langer Zeit einmal, ein einziges Mal, vor mir gelegen hatte. Und seither niemals wieder. Alles danach war Rückzugsgefecht, Ersatz, Echo oder schlechte Kopie.“ (S.10)

Montag, 27. Februar 2017

[Rezension] Die steinerne Schlange von Iny Lorentz

Iny Lorentz: Die steinerne Schlange
Einzelband
Genre: Historischer Roman
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-65351-7
Erstveröffentlichung: Oktober 2015
Seitenzahl: 640
Format: Hardcover
Preis: 19,99€

Klappentext: 
Germanien im Jahre 213 nach Chr. Die junge Gerhild, Tochter eines Stammesfürsten, ist eine mutige und standesbewusste Frau. Als der römische Statthalter Quintus ihren Stamm aufsucht und sie zur Geliebten fordert, sind ihre beiden Brüder zu ihrem Entsetzen damit einverstanden. Sie will sich jedoch nicht in ein Schicksal fügen, das gleichbedeutend mit Sklaverei ist, und verlangt, dass der Römer um sie kämpfen soll. Da sie ahnt, dass ihre Brüder den Römer gewinnen lassen wollen, tritt sie selbst gegen ihn an. Was niemand für möglich gehalten hätte, geschieht: Die junge Frau siegt und blamiert Quintus damit vor ihrem Stamm und seinen eigenen Leuten. Der Römer will seine Niederlage nicht hinnehmen und sinnt auf Rache. Für Gerhild beginnt damit ein verzweifelter Kampf ums Überleben … [Quelle: Knaur Verlag]


Meinung: 
"Die steinerne Schlange" ist das erste Buch, das ich von Iny Lorentz lesen und rezensieren durfte. Deswegen habe ich mich auch sehr gefreut, als ich es bei der "Bäume raus, Bücher rein"-Aktion von Lovelybooks gewonnen habe. *Vielen Dank dafür, ich habe mich sehr gefreut 😀💓*

Montag, 23. Januar 2017

Verspätete Neujahrsgrüße von der Dissertationsfront

Hallo ihr Lieben, 

da ist er endlich(!), der erste Post im neuen Jahr. Wahnsinn, wir haben schon 2017 und das auch schon seit über drei Wochen. Wie die Zeit doch vergeht, wenn man permanent nur am Arbeit ist

Ich wünsche euch natürlich nachträglich noch alles erdenklich Gute und viel Zeit zum Lesen. 


Die letzten Wochen waren bei mir auf dem Blog sehr ruhig und ich habe, wie ihr vermutlich wisst, intensiv an meiner Doktorarbeit gearbeitet und versucht alle parallel laufenden, potentiellen Störquellen auszublenden. Dazu habe ich schweren Herzens auch meinen Blog und das Lesen zählen müssen. Erstmals seitdem ich die Freude am Lesen entdeckt habe, habe ich über einen Zeitraum von mehr als zwei Monaten meine Nase nicht in ein Buch gesteckt (Fachbücher nicht mitgerechnet 😒). Und das obwohl über Weihnachten mehr als 10 neue Bücher bei mir eingezogen sind. Aber ich wollte mich eben voll und ganz auf eine Sache konzentrieren: Dem Schreiben und überarbeiten meiner letzten Forschungsstudie für ein wissenschaftliches Journal, die ich noch als Voraussetzung zum Einreichen meiner Doktorarbeit brauche. Aktuell liegt das Manuskript zur Studie bei meinem letzten Co-Autoren zur Korrektur und ich bin richtig Stolz auf mich, dass ich den Erstentwurf und zwei Korrekturrunden innerhalb von 2,5 Monaten schon hinter mir habe. Nun bin ich zuversichtlich, dass beim letzten Gegenlesen nicht mehr allzu viel an Kritik kommt.