Posts mit dem Label 4 Sterne werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 4 Sterne werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 16. Juli 2017

[Rezension] Sie dürfen die Braut jetzt verlassen von Cindi Madsen

Inhalt:
Dakota Hallifax, 30, führt in Las Vegas ein erfolgreiches Wedding-Planner-Unternehmen. Da ist es natürlich mehr als blöd, dass ihre eigene Traumhochzeit platzt, weil ihr Bräutigam kalte Füße bekommt und in der Versenkung verschwindet. Dakota ist am Boden zerstört – wie soll sie sich fortan über die Liebesschwüre anderer freuen, wo sie sich mit Herzschmerz herumplagen muss? Unerwartet taucht ihr Kindheitsfreund Brendan West in ihrem Leben auf. Ist er vielleicht der Schlüssel zu Dakotas Glück?
(Quelle: Random House)


Meinung:
Bei "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" von Cindi Madsen handelt es sich um einen lockeren Liebesroman, bei dem man von Anfang an weiß, wie er ausgehen wird. Und obwohl das Ende vorhersehbar ist, war die Handlung dennoch sehr kurzweilig und enthielt einige kleinere Überraschungen. Deswegen habe ich mich auch ganz gut unterhalten gefühlt.

Sonntag, 4. September 2016

*Rezension* Die Krone (Selection #5) von Kiera Cass

Klappentext:
Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.
Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen? (Quelle: S. Fischer Verlage)

Donnerstag, 11. August 2016

[Rezension] Einmal hin und für immer (Puffin Island #1) von Sarah Morgan

Inhalt:
Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen – und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel – sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiß Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen … (Quelle: Harper Collins)
 
Meinung: 
Ich liebe Sarah Morgans Liebesromane seitdem ich im letzten Jahr die "Snow Crystal"-Reihe gelesen habe. Entsprechend hoch sind auch die Erwartungen, die ich an die neue Romanreihe habe. In den "Snow Crystal"-Romanen war ich besonders beeindruckt von der Landschaft, in der die Autorin ihre Geschichte gebettet hat. Mit Puffin Island hat Sarah Morgan auch wieder eine beeindruckende Kulisse geschaffen, in der ich mich sofort heimisch gefühlt habe. Ich konnte mir das Castaway Cottage direkt am Meer gelegen, mit dem Rauschen der Wellen und dem umwerfenden Ausblick bildlich vorstellen. Diese ausdrucksstarken Bilder, die Sarah Morgan zwischen den Zeilen beschreibt, haben sicherlich einen großen Anteil daran, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. 

Sonntag, 7. August 2016

*Rezension* Der Sommer der Sternschnuppen von Mary Simses

Klappentext:
Grace Hammond liebt Ordnung über alles. Als sie ihren Job, ihren Freund und auch noch ihre Wohnung verliert, kehrt sie kurzerhand nach Dorset zurück, in die charmante Kleinstadt an der Küste Connecticuts, in der sie aufwuchs. Hier gibt es den besten Apfelkuchen der Welt, einen weiten Himmel voller Sternschnuppen – und die Ruhe, in der Grace herauszufinden hofft, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll. Doch schon bald holt sie etwas ein, was sie für immer vergessen wollte. Denn in Dorset erlitt Grace einen Verlust, den sie nie verwunden hat. Und hier verliebte sie sich einst in Peter Brooks. Als Grace nun erfährt, dass er ebenfalls zurück in der Stadt ist, treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander ... 
 
 
 
Meinung:
Es ist das erste Buch, das ich nach meiner längeren Lese- und Blogpause gelesen habe und es hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich habe mir das Buch natürlich wegen des tollen Covers gekauft. Ich finde diese geriffelten Bücher vom Blanvalet Verlag einfach nur sehr schön und sie liegen sehr angenehm in der Hand! Auch den Titel fand ich sehr ansprechend, denn ich mag Sternschnuppen und ich sitze in einer warmen Sommernacht gerne in meinem Garten und warte manchmal, bis ich eine Sternschnuppe sehe. Das hat irgendwie etwas Magisches an sich.